Sport Cierpinsky EP Schubinsky Pixxelsolutions

03946 - 33 93 info@quedlinburger-sv.de QSV Handball

Quedlinburger SV

Abteilung Handball.

Derby wird zur klaren Angelegenheit

  • Montag, 26 Oktober 2020 16:42
  • geschrieben von 

120 Zuschauer erwarteten mit Spannung das Derby zwischen den Herren des QSV und der SpG Thale/Westerhausen in der Bodelandhalle. Die Art und Deutlichkeit des Sieges der Gastgeber überraschte dann doch etwas. Mit 28:21 (13:7) setzte sich das Team von Nico Walter durch. „Die Jungs haben das vorgegebene taktische Konzept 60 Minuten lang nahezu perfekt umgesetzt. Wir haben aus unserer starken Abwehr heraus das Spiel von Beginn an dominiert,“ analysierte der Trainer die Begegnung.

 

Die Quedlinburger wussten im Vornherein um die spielerische Stärke von Thales Tim Böttcher. Aus diesem Grund wurde dieser von Beginn an von Till Sanne in Pressdeckung genommen, um ihm möglichst wenig Bälle zukommen zu lassen. Sanne machte seine Arbeit herausragend und hatte einen großen Anteil daran, dass Böttcher nur 2 Tore aus dem Spiel heraus erzielen konnte.

Nach erfolglosen Angriffen auf beiden Seiten zu Beginn der Partie brachte Christian Leweling den QSV in Führung, ehe Christopher Lehmann im direkten Gegenzug den Ausgleich erzielte (1:1, 4.). Doch die Gastgeber schafften es früh sich abzusetzen. Sascha Böttcher und zwei Mal Leweling brachten eine schnelle 3-Tore-Führung ein (4:1, 6.). Die Schiedsrichter wussten um die Brisanz in diesem Duell und zeigten früh mit ihren gelben Karten eine klare Linie. Mit Erfolg, denn in der kompletten ersten Halbzeit mussten sie trotz einer körperbetonten Partie nicht eine Zeitstrafe aussprechen. Die Gäste nutzten acht torlose Minuten, um sich wieder ranzukämpfen. Die Führung konnten sie jedoch nicht übernehmen (4:3, 13). Doch der QSV fand offensiv wieder besser in die Partie und konnte sich mit einem 8:2-Lauf wieder absetzen (12:5, 26.). Mit 13:7 ging es dann in die Halbzeitpause.

 

Der Start in den 2. Durchgang verlief ausgeglichen. Die Hausherren hielten den Abstand konstant, wobei zunächst keine Gefahr bestand, den Vorsprung zu verspielen. Doch plötzlich hagelte es förmlich Zeitstrafen gegen die Quedlinburger. Dreimal innerhalb kürzester Zeit kam man in der Defensive zu spät und ein Spieler musste auf die Strafbank. Diese zahlenmäßige Überlegenheit nutzten die Gäste aus. Beim Stand von 19:15 schien die Partie wieder offen zu sein (43.). Beim folgenden 7-Meter für die SpG gab dann A-Jugend-Torhüter Richard Häuser sein Debut. Doch wie schon Kai Winkler bei den 6 Versuchen von Tim Böttcher zuvor war er absolut machtlos. Bis zur 55. Minuten folgte nun die stärkste Phase des QSV. Winkler hielt fast alles zwischen den Pfosten und seine Vorderleute überrannten den Gegner gnadenlos. Bis auf 28:18 konnte sich abgesetzt werden. Die Schlussminuten gehörten dann nochmal Thale/Westerhausen. Mit 3 Toren konnten sie nochmal Ergebniskosmetik betreiben und den Endstand von 28:21 besorgen.

 

Der QSV steht nach dem 4. Spieltag mit ausgeglichenem Punktekonto auf Platz 9. Für die Quedlinburger beginnt nun ein wahrer Auswärtsmarathon. 4 Spiele in Folge tritt man nun in fremder Halle an. Beginn der Reisewochen ist am kommenden Samstag. Dann reist die Walter-Sieben zum SV Friesen Frankleben.

 

Aufstellung: Winkler (48%), Häuser - Knaofmone, Leweling (5/2), Sanne (4), Böttcher S. (8), Sorkalle, Hilgendorf (1), Dickhut (1), Herden (2), Marby (3), Meusel (2), Tetzel, Wilkerling (2)